Was kommt auf uns zu? Die Gesundheitssysteme weltweit wachsen und wandeln sich von Jahr zu Jahr. In Verbindung mit moderner Technologie entstehen dadurch neue Anwendungsbereiche.

Diese haben wir genauer untersucht, um herauszufinden, wo wir als Designer ansetzen können. Mehr dazu auf Medium.
Illustration two hands close to each other

Teil 1: Was zählt ist das Vertrauen.

Der Patient mit seinen Bedürfnissen steht im Gesundheitswesen grundsätzlich im Mittelpunkt. Das künftige Gesundheitssystem muss also als vielfältiges, komplexes, aber dennoch kooperatives Großprojekt gestaltet werden.

 

Kompetenz der Ärzte, Einfühlungsvermögen sowie eine klare Kommunikation werden entscheidend sein, um die Rolle der klassischen Akteure wie Ärzte, Krankenhausverwaltung und Versicherungen auf Telemedizin, Selbstbehandlung und mobile Gesundheitsanwendungen auszuweiten. Technologien aus dem Krankenhaus werden für alle verfügbar sein.

Jetzt lesen

"Digitalisierung, KI und 5G mögen den Prozess und die Erfahrungen im Gesundheitswesen stark verändern,

aber aus der Designperspektive konzentrieren wir uns immer noch auf das psychologische Grundbedürfnis: VERTRAUEN."

Luo An, President TEAMS Asia-Pacific.

Illustration mobile device and hand

Teil 2: Self-Monitoring – selbst ist der Patient.

Technologie und vernetzte Dienste werden es den Patienten zukünftig ermöglichen, ihre Gesundheit ein stückweit selbst in die Hand zu nehmen. 

 

Die Digitalisierung des Gesundheitswesens, Telehealth-Anwendungen und digitale Assistenten sind eine interessante Entwicklung, die Kosten senken und das Personal entlasten.

Mehr erfahren

Teil 3: Das Krankenhaus wird smart.

Eines der wichtigsten Instrumente zur Schaffung einer intelligenten Krankenhausumgebung ist die Verarbeitung und Sicherheit von komplexen Datenmengen. Die frühzeitige Erkennung von Krankheiten, ein effektives Gesundheitsmanagement durch einen einheitlichen Zugang zu Informationen sowie die raschere Aufdeckung von Missständen im System sind einige der Vorteile einheitlicher IT-Umgebungen für das Gesundheitssystem.

 

Aber welches Potenzial haben Technologie und Design wirklich, um das Gesundheitssystem zu verbessern?

Teil 3 lesen
Illustration healthcare and data flow

"Mehr Einfühlungsvermögen gegenüber dem Verbraucher ist der Schlüssel zum Aufbau von Markenvertrauen. Wir als Designer müssen genau zuhören, um die relevanten Themen der Menschen zu verstehen, damit wir auf ihre Bedürfnisse eingehen können. 

Wir müssen ihre Sprache sprechen und Markenerlebnisse schaffen, mit denen sich die Verbraucher identifizieren können".

Marco Kapetan, Creative Director Brand & Interaction Design at TEAMS.