Oft ist es die Kultur und nicht nur die Funktion, die Design voranbringt. Mit Shockman gingen wir eine Partnerschaft ein, um Nutzern dabei behilflich zu sein, ihren Weg in einigen von Chinas größten Metropolen zu finden. Dafür hat unser Team in Shanghai die lokale Kultur aufgenommen, um digitale Lösungen zu finden, die perfekt zum chinesischen Verbraucher-Lifestyle passen.

 

Herausforderungen für ein Leitsystem

Chinesische Mega-Einkaufszentren werden immer größer. Viele von ihnen haben eine Vielzahl von Ebenen, asymmetrische Elemente und sehr oft ablenkende Designelemente, die es zu einer Herausforderung machen, den richtigen Weg zu finden. Unser Team hat nach einem interaktiven Weg gesucht, um digitale Wegweiser zu implementieren, die genau das erleichtern. Gleichzeitig sollen sie als eine E-Commerce-Plattform zu nutzen sein, die mit Werbung neue Kunden erreicht.

 

Chinas digitales Ecosystem für Werbung wächst

„Das digitale Ecosystem für Werbung in China ist high-tech, anspruchsvoll und verlockend für Unternehmen, die auf den Zug aufspringen wollen.“ Zunehmend versuchen Werber neue Kunden in dem Moment zu erreichen, in dem sie am empfänglichsten sind. Mit dem Fokus auf Käufer, die einen Wegweiser suchen, sind die digitalen Wegweiser ideal für diese beiden interaktiven Zwecke.

 

Was ist einzigartig an den chinesischen Mobilitätsgewohnheiten?

Der durchschnittliche Nutzer verbringt mehr als 48 Stunden pro Monat mit Online-Spielen, einkaufen oder chatten. Für das Online-Shopping werden Mobiltelefone bevorzugt. Mehr als 77% der Konsumenten benutzen Smartphones, um Produkte zu kaufen.

Chinesische Nutzer mögen Interaktion und online zu spielen. Außerdem wollen sie sich von ihren mobilen Geräten unterhalten lassen.

Die erfolgreichsten Produkte auf dem chinesischen Markt sind also in der Regel die, die mobilen Erfahrungen ähneln, denn sie sind den Verbrauchern am vertrautesten.

 

Wendy Chang, Interaction Designer, TEAMS Shanghai

„In China sind im Moment die erfolgreichsten digitalen Produkte diejenigen, die einer mobilen Erfahrungen ähneln. Diesen Produkten vertrauen die Nutzer am meisten, weil sie mit ihnen bekannt sind.“

Mit UXD das Bild zusammenfügen

Wir verwendeten UX-Studien, um mehr darüber zu lernen, wie Nutzer durch Räume navigieren. Dafür wurden auch unsere Erkenntnisse über die Schmerzpunkte, die provisorischen Lösungen und Vorlieben genutzt, was zu folgenden Ergebnissen führte:

Chinesische Nutzer suchen lieber Online nach Wegbeschreibungen, anstatt eine Karte oder einen Reiseführer zu lesen. Allerdings haben chinesische Nutzer Schwierigkeiten 2D-Etagenpläne in 3D-Räume zu übertragen. Außerdem ist es in China sehr üblich nach dem Weg zu fragen.

Bedingt durch die üblichen mobilen Gewohnheiten bevorzugen chinesische Nutzer einen interaktiven Bildschirm.

Unser Designteam hat nach freundlichen Elementen gesucht, die man gut in geschäftigen Shopping-Centern integrieren kann. Da die meisten Leute betrachten Straßenlaternen und Schilder als freundlich, vertraut und vertrauenswürdig betrachten, fiel die Wahl auf sie.

Sie fügen sich gut in die Architektur riesiger Malls ein, aber dennoch sind sie klar als Informationspunkte im öffentlichen Raum wiedererkennbar. Wenn es um das Styling geht, tendieren chinesische Familien zu einem „Big Hero Six Style“, der einem weißen und fluffigen Marshmallow-Style entspricht.

Die Gestaltung des digitalen Wegweisers orientierte sich an der Nutzerperspektive. LED Screens mit Features wie sich bewegende Arme interagieren mit dem Mobiltelefon des Nutzers, um die richtige Richtung zu kennzeichnen und anzuzeigen. All das passt gut zu der chinesischen Vorliebe nach dem Weg zu fragen – und dann eine intuitive Antwort zu erhalten. Wenn der digitale Wegweiser nicht damit beschäftigt ist, den Weg anzuzeigen, kann er Werbung oder Informationen von verschiedenen Geschäften in der Mall zeigen.

Wie ein Human-Centered Design über Nacht 2,8 Millionen erreicht

Das Shockman JEEGO wurde 2016 in Mega-Malls in Nanjing und Umgebung installiert. Allein im De-ji Plaza Nanjing haben bereits mehr als 2,8 Millionen Menschen den digitalen Wegweiser benutzt. Der Erfolg hat Shockman motiviert, nach weiteren Plätzen für Installationen in Malls, Flughäfen und Bahnhöfen in anderen chinesischen Städten zu suchen.

Verständnis für Kultur ist eine Kraft, die starkes Design in regionalen Märkten möglich macht. Bei TEAMS machen wir den Unterschied durch einen internationalen und gleichzeitig lokalen Ansatz, der sich auch in unserem Team widerspiegelt. Wir arbeiten über die Disziplingrenzen hinweg zusammen, um Konzepte von der Strategie zur Realisation zu bringen.

Share this story